News:

Bitcoin knackt Allzeithoch – platzt die Blase?

Nun ist es doch passiert: Nach über drei Jahren hat der Bitcoin ein neues Allzeithoch erreicht. Die Kurssprünge der letzten Tage haben gezeigt, dass viel Bewegung im Markt ist und die Nervosität steigt. Die große Frage steht im Raum, ob der Bitcoin nun von Hoch zu Hoch springen wird und wann das bullishe Potential zunächst sein Ende findet.

Die Spekulationen und Zahlen, die es in den vergangenen Wochen zu lesen gab, sind so breit gefächert wie man es zuletzt beim ersten Hype erlebt hat. Überall jedoch schwingt die Hoffnung mit, dass ein neues Allzeithoch nun erst der Anfang für ganz andere Kursdimensionen sein wird.

Unsere Einschätzung und generelle Meinung zu Bitcoin haben wir bereits in der vergangenen Woche erläutert. Hier hat sich wenig geändert, auch nicht nach dem starken Kurseinbruch der letzten Tage. Die Volatilität ist hoch und je mehr Blicke sich auf die bekannteste Kryptowährung richten, desto stärker können auch künftig die Ausschläge sein. Mit einem guten Risikomanagement, ohne Gier und ausreichend Flexibilität, könnte eine Erweiterung der Portfolios immer noch lohnen.

Eines sollte man jedoch nicht vergessen: Der Wert des Bitcoin ist immer abhängig von Angebot- und Nachfrage. Da das maximale Angebot, also die Anzahl an Bitcoins, aus dem System heraus begrenzt ist, wird der entscheidende Faktor die Nachfrage bleiben. Welche Kryptowährung sich in einigen Jahren durchgesetzt hat oder ob Projekte wie der digitale Euro Kryptowährungen abzulösen versuchen, ist alles reine Spekulation. Es gilt also stets achtsam zu bleiben, zur Not auch um investiertes Kapital an anderer Stelle einzusetzen.

Alle Inhalte dienen nur zur Information und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten dar. Die Publikationen enthalten nur eine unverbindliche und subjektive Stellungnahme zu den Marktverhältnissen und den angesprochenen Anlageinstrumenten zum Zeitpunkt der Herausgabe der vorliegenden Veröffentlichung.
Börsengeschäfte beinhalten Risiken, die zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals und darüber hinaus führen können. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. 

Schreibe einen Kommentar

Share via
Fragen? Schreib mit uns!
Herzlich Willkommen!
ChefredakteurRaphael ScheiblerWhatsApp
Send this to a friend