News:

Biothane Leinen – Geheimtipp für Hundebesitzer?

Bisher in kaum einer der großen Tierhandels-Ketten zu finden sind sogenannte „Biothane Leinen“. Scheinbar noch ein Geheimtipp in Deutschland bietet das Material viele Vorteile. Wir haben zwei Varianten getestet! 

Neues Material mit vielen Vorteilen

Empfohlen in der Hundeschule folgte in den üblichen Tierbedarfsläden schnelle Ernüchterung, da half nur die Internet-Recherche weiter. Schnell war dann klar, die Eigenschaften des Materials überzeugen auf ganzer Linie: Durch den Kern aus Nylon und dem besonderen Außenmaterial ergeben sich eine Leine, die einen echten Mehrwert bieten. Beschreiben lässt sich das Material als ein Zwischending zwischen hartem Silikon und flexiblem Plastik. Es ist dadurch wasserabweisend, sodass Flüssigkeiten und Schmutz nicht haften bleiben bzw. beim trocknen wieder abfallen. Dies war für uns einer der wichtigsten Kaufgründe: Unsere alte klassische Leine wurde häufiger einmal bei der Runde um den Block vom Hund „getroffen“, entsprechend nass und durchgeweicht kam sie im Flur an den Haken zum trocknen, wo sich sehr schnell ein sehr unangenehmer Geruch einstellte. Da bei der biothanen Leine Flüssigkeiten fast abperlen und die Leine insgesamt dünner ist, hat sich dieses Problem nun erledigt. Eine Reinigung ist selten notwendig und wenn, dann reicht das Abwischen mit einem feuchten Tuch. Komfortabler geht es kaum!

Individuell konfigurierbare biothane Leinen bei amazon.de finden:

Gleichzeitig bieten sich für die Erziehung des Hundes einige Vorteile: Die Leine streckt sich nicht und ist somit ideal um die Leinenführigkeit zu üben. Gleichzeitig ist das Material recht leicht und kann sich nicht mit Wasser vollsaugen, sodass sich bei jeder Witterung das gleiche Gefühl und Gewicht bietet. Manch einem wird auffallen, dass das Material ein wenig steifer ist als Nylon, am ehesten trifft es wohl der Vergleich zu Kunstleder. Die Beschaffenheit des glatten Materials sorgt gleichzeitig dafür, dass sich die Leine weniger verknotet, was gerade bei einfachen Schleppleinen ein großes Problem ist. Hier bilden sich bereits nach wenigen Tagen hartnäckige Knoten in der Leine und das Material beginnt zu scheuern – ein Umstand, der durch den Wechsel auf biothane Leinen schnell abgeschafft werden kann.

Vielfalt in Optik und Funktion

Die Varianten-Vielfalt kennt kaum Grenzen, schließlich sind eine breite Farbpalette (inklusive auffälliger Neon-Varianten), individuelle Längenanpassung und verschiedene Breiten – passend für jede Hunderasse – auf dem Markt verfügbar. Dabei gibt es verschiedene Breiten bzw. Durchmesser, je nach benötigter Reißfähigkeit.

Auch bei der optischen Gestaltung gibt es mittlerweile für alle Ansprüche ein passendes Modell: Ob günstige Meterware oder aufwendig verzierte Handarbeit – hier gibt es kaum Grenzen.

Wir haben mittlerweile zwei Varianten angeschafft und sind durchaus begeistert: Für die Stadt haben wir ein kurzes Modell (ca. zwei Meter) aus runder Biothane mit Handschlaufe. Bei Spaziergängen im Wald und auf der Wiese bietet sich eine flache Variante mit circa fünf bis zehn Metern als Schleppleine ohne Handschlaufe an. Das Gewicht zieht unser Beagle ohne Probleme hinter sich her, die Leine ist bei Bedarf schnell wieder greifbar und gleichzeitig bleibt diese nur äußerst selten hängen, selbst im waldigen Gestrüpp.

Für uns hat sich der Umstieg definitiv gelohnt! Ein Geheimtipp, der vielen Hundehaltern nützen könnte.

Die Vorteile im Überblick

  • Schmutz und Flüssigkeiten bleiben nicht haften
  • kaum Pflege und nur sehr selten Reinigung notwendig
  • Gewicht und Tragegefühl bleibt konstant auch bei Regen
  • viele Farbvarianten
  • Länge und Ausführung frei wählbar
  • Leine bleibt selten hängen

Schreibe einen Kommentar

Share via
Fragen? Schreib mit uns!
Herzlich Willkommen!
ChefredakteurRaphael ScheiblerWhatsApp
Biothane Leinen – Geheimtipp für Hundebesitzer? is highly popular post having 1 WhatsApp shares
Share with your friends
Powered by ESSB
Send this to a friend